CMD steht für die Cranio (Schädel) Mandibuläre (Unterkiefer) Dysfunktion. Die physiotherapeutische Behandlung des Kiefergelenkes findet Anwendungen bei verhärteter Kaumuskulatur, Knirschen, Kieferöffnungsdefiziten und Problemen beim Kieferschluss bzw. des Kauvorganges.

Die Kiefergelenke stehen im engen Kontakt mit der Kopf und Halswirbelsäulenmuskulatur, was zu Problemen wie Schwindel, Kopf und Nackenschmerzen führen kann.

Die Behandlung erfolgt in der Regel nach einer entsprechenden Diagnose durch den Zahnarzt oder Kieferorthopäden. Wenn auch Sie unter oben genannten Kiefergelenkbeschwerden leiden, können wir Ihnen in enger Zusammenarbeit mit Ihrem betreuenden Arzt ganzheitliche Therapiemöglichkeiten für CMD anbieten.

Sehen Sie dazu auch hier: fit-again Leiterin Katrin Franke zu Gast beim WDR zum Thema CMD


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.